StartseiteNews-Berichte I.Mannschaft



10. Spieltag

Nächste bittere 0:2 Pleite für Sportfreunde 1918 gegen SC Phönix Essen

Im Heimspiel gegen SC Phönix gerieten die Altenessener bereits nach wenigen Sekunden durch einen Elfmeter in Rückstand. Die Gastgeber ließen sich von dem Gegentor zunächst nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiter nach vorne. Im Abschluss blieben die 18-er aber weiter glücklos. Der Gastgeber drängte in der Folgezeit weiter auf den Ausgleich, blieb aber im Spielaufbau zu limitiert und ideenlos. Auf der Gegenseite zeigte sich SC Phönix gnadenlos effizient – Nach einem Eckball und zwei tollen Paraden von Altenessener Schlussmann Pierre Prell, erhöhten die Gäste per Abstauber auf 2:0 (25.). Die Gegenwehr der Gastgeber war gebrochen. Die Altenessener Mannschaft zeigte in der 1. Halbzeit eine sehr schwache Leistung, die fehlende Siegermentalität, viele Fehlpässe, unnötige Einzelaktionen, mangelnde Laufbereitschaft, technische Fehler und fehlende Zielstrebigkeit im Angriff und nur 2 Torschüsse (Volkan Karatas(4.)/Karsten Meinusch(21.) waren der Grund, dass es zur Halbzeit nur 0 - 2 stand.
Nach der Standpauke in der Halbzeit, begann der Gastgeber wieder Fußball zu spielen.
Man war zielstrebiger und drängte auf den Anschlusstreffer. Leider war hier auch die Schiedsrichterleistung sehr mangelhaft. In der 54.min bekommen gleich zwei Abwehrspieler der Gäste Mannschaft nach einer Flanke von Karsten Meinusch den Ball hintereinander gegen die Hand, doch der Pfiff für den „klaren“ Elfmeter blieb aus.
Durch ein teilweise gutes und druckvolles Kombinationsspiel nach vorne und präzises Passspiel in die Tiefe konnte sich die 18-er Mannschaft eine Vielzahl von Torschanzen erarbeiten (Christoph Thiem(48.)/Karsten Meinusch(62.),(67.)/ Volkan Karatas(80.)/Peter Bollmann(76.),(84.),(90.). Trotz mehreren 100prozentigen Torschanzen blieb es bis zur 90 min. beim 0:2.
Wir spielen inzwischen 280 Minuten ohne Tor (seit dem 6. Spieltag am 29.09 gegen Helene).

Weiter geht es am Sonntag (14:30 Uhr), an dem wir zu Gast an der Meerbruchstr. beim Tabellenführer DJK Katernberg sind.


Sportfreunde 1918 Altenessen : Pierre Prell- Fatih Akkaya, Robert Thauern , Angelo Schümer, Burhan Mala, - Mark Theisen, Christoph Thiem,- Volkan Karatas, Mohamed Allouche, Karsten Meinusch,-
Klaus-Peter Bollmann
Auswechslungen:
Oliver Koscianski für den Fatih Akkaya (30.min)
Mahmud Aiub für den Mohamed Allouche (62.min)
Hakan Öztürk für den Christoph Thiem (70.min)

Tore:

0 : 1 Erol Serin - Strafstoßtor (1.min)
0 : 2 Sebastian Vietz (25.min)

Euer Trainerteam !!!
________________________________________________________________________________________________________

9.Spieltag

Erste Saisonniederlage am 9-ten Spieltag: Sportfreunde 1918 I. mit 0:1 bei Ballfreunde Bergeborbeck.

Im Auswärtsduell bei den Ballfreunden aus Bergeborbeck unterlagen die Altenessener mit 1:0 (1:0).
Zwar konnte das Team von Dietmar Krause gegen die Ballfreunde bis zur 40. Minute ein 0:0 halten, doch der goldene Treffer von den Gastgebern sorgte schließlich für die erste Saisonniederlage der 18-er. Die auf drei Positionen umformierte Altenessener-Elf begann von der ersten Minute leider das Spiel so, wie man in Stoppenberg vor einer Woche aufgehört hatte.
Obwohl die 18-er Defensive ackerte und kämpfte, gelang dem Gastgeber trotzdem im ersten Durchgang eine Vielzahl von Möglichkeiten zu erspielen, wovon unser Torwart Markus Schmidt aber zwei sicher parieren konnte.
Erst nach einer knappen halben Stunde tauchten die Altenessener erstmals gefährlich vor dem Kasten des Bergeborbecker Torwarts auf. Mahmud Aiub köpfte in der 29.min den Ball knapp über das gegnerische Tor. Unmittelbar vor dem Pausenpfiff in der 38.min hatten die Gastgeber mit einem Konter überraschend die Riesenchance zur Führung, die zum Glück leicht vergeben wurde. Nur zwei Minuten später ist es passiert. Nach schöner Kombination über rechts und Fehler der 18-er  Hintermannschaft, schießt der freistehende Gegner den Ball in die Maschen  - 0:1! Wir standen dabei sehr schlecht und waren zu spät bei den Gegenspielern. In der 43 min. konnten wir einen letzten Angriff vor der Halbzeit starten, indem Peter Bollmann kurz vor dem Strafraum gefoult wurde. Der folgende Freistoß wurde von Mohamed Allouche  leider nur in die Mauer geschossen. Wir haben in der ersten Halbzeit zu wenig Druck gemacht und durch eigene Fehler Chancen für den Gegner zugelassen.
Die Ansprache des Trainers in der Halbzeit schien nur zum Teil zu fruchten. In der 46.min und 59.min rettete uns unser Schnapper vor dem zweiten Gegentreffer. Trotz viel Ballbesitz wollte das Angriffsspiel der Gäste nicht richtig in Schwung kommen.
Da beide Teams früh den Gegner störten, entwickelten sich kaum flüssige Kombinationen. Auch Torchancen bekamen die Besucher aus Altenessen nur wenige zu sehen. Eine erwähnenswerte Chance hatte z.B. Aiub, der den Ball leider nur an die Latte schoss. Anschließend wurde es etwas lebendiger auf dem Platz. In der Schlussphase der zweiten Hälfte hatten die Gäste aus Altenessen in der bislang ausgeglichenen Begegnung mehr vom Spiel. Nach einem Faulspiel an Dennis Behlau bewies Christoph Thiem bei einem Freistoß in der 84. Minute abermals seine Schusskraft, doch Ballfreunde-Torwart parierte und konnte das Leder nur in die Mitte abklatschen. Dort lauerte leider aber kein 18-er. In der Nachspielzeit konnten wir einen letzten Angriff starten, indem Mark Theisen plötzlich überraschend ganz alleine vor dem gegnerischen Torwart stand und das Leder dem Torwart in die Hände schoss.

Am kommenden Sonntag(15.00 Uhr), ist SC Phönix 1920 Essen am Nordfriedhof zu Gast

Sportfreunde 1918 Altenessen :

Markus Schmidt -Fatih Akkaya, Dennis Behlau, Angelo Schümer, Burhan Mala, - Hakan Albayrak, Mark Theisen, Volkan Karatas, Mahmud Aiub, Mohamed Allouche- Klaus-Peter Bollmann
Auswechslungen:
Christoph Thiem für den Hakan Albayrak (66.min)
Robert Thauern für den Peter Bollmann (66.min)
Oliver Koscianski für den Dennis Behlau (89.min)
Tore:

1 : 0 Sergei Hammerschmidt (40.min)

Euer Trainerteam !!!
________________________________________________________________________________________________________

7. Spieltag – Spielfrei

 8. Spieltag

Sportfreunde 1918 I. trotz Überlegenheit nur 0:0 am Hallo
Dem Gastgeber gelang nur mit viel Glück ein Remis.
Die erste Halbzeit: 18 18 18 18 18 18 18. Die 18-er dominierten eine einseitige Partie, hatten weit über 70 Prozent (!) Ballbesitz und mehrere Großchancen: Karsten Meinusch (11./35.), Mohamed Allouche(13./22./28.), Volkan Karatas (21.),Peter Bollmann (36.).
Die zweite Halbzeit war ein Duplikat der ersten Hälfte, ebenfalls ohne Tore. Die 18-er hatten alleine sechs Großchancen, darunter zwei hundertprozentige.
In der 59.min haben wir gleich doppelt gewechselt. Dennis Behlau kam für Volkan Karatas und  Hakan Albayrak für Klaus-Peter Bollmann. Wir machten weiter Druck auf das Tor des Gastgebers aus Stoppenberg, leider ohne Erfolg. In der Nachspielzeit konnten wir einen letzten Angriff starten indem Karsten Meinusch im Strafraum gefoult wurde. Jedoch entschied der Schiedsrichter nicht auf Strafstoß, sondern auf Freistoß. Der folgende Freistoß wurde von Christoph Thiem, der in der 68.min eingewechselt wurde, scharf geschossen. Doch dessen Schuss wurde vom Stoppenberger-Keeper gut pariert.
So blieb es bei der Punkteteilung.
Das einzige, was am Ende unwiderlegbar dastand, waren das Ergebnis von 0:0 und die Statistik, die den Sportfreunden als hoch überlegenen Part des Spiels am Hallo auswies.
Wir sind zwar immer noch ungeschlagen, aber dauernd nur Remis zu spielen reicht für uns einfach nicht.
Am nächsten Samstag spielen wir um 16:00 Uhr bei Ballfreunde Bergeborbeck.
Wir brauchen endlich wieder einen Dreier, um den Abstand zur Tabellenspitze nicht zu groß lassen!

 Sportfreunde 1918 Altenessen :

Pierre Prell - Robert Thauern , Fatih Akkaya, Angelo Schümer ,Burhan Mala, - Mahmud Aiub, Mark Theisen, Volkan Karatas(59.min Dennis Behlau), Karsten Meinusch, Mohamed Allouche(68.min Christoph Thiem) - Klaus-Peter Bollmann
(59min Hakan Albayrak)
 
Euer Trainerteam !!!
________________________________________________________________________________________________________

 6. Spieltag
 
Die 18-er holten gegen TuS Helene in einer guten zweiten Halbzeit einen Zwei-Tore-Rückstand auf, waren beim Schlusspfiff aber dennoch unglücklich.
 
Das Team vom Wüllnerskamp konnte in der ersten Hälfte nicht an die am letzten Spieltag gezeigte läuferische und konzentrierte Leistung anknüpfen und tat sich sehr schwer. Dagegen begann Helene das Spiel sehr konzentriert und gut sortiert.
 
Schon nach 12 min. lagen wir mit 0:1 hinten, da wir nach einem Ballverlust im Spielaufbau gut ausgekontert wurden. Die nächsten Minuten waren geprägt von Nervosität und Ungenauigkeiten im Passspiel. In der 29. min. mussten wir den zweiten Gegentreffer hinnehmen. Dieser fiel nach einem Einwurf der Gastgeber, der weit in ihrer eigenen Hälfte ausgeführt wurde. Wir standen dabei sehr schlecht und waren zu spät bei den Gegenspielern, wodurch sich große Löcher in der Hintermannschaft aufmachten und von Helene genutzt wurden. Erst in der 31. min. kamen die Sportfreunde zu ihrem ersten Torschuss durch Volkan Karatas. Darauf folgten nur noch 1-2 harmlose Torchancen unserer Seite, weshalb wir mit einem 2:0 – Rückstand in die Kabine gingen.
In der Halbzeit brachte Trainer Dietmar Krause Fatih Akkaya für Oliver Koscianski und stellte die Defensive um. Die Veränderungen zeigten Wirkung: Die Sportfreunde  übernahmen die Kontrolle und kamen durch einen Kopfball von Peter Bollmann nach einer Flanke von Karsten Meinusch  in der 47. Minute zu ihrer ersten Großchance. 2. min später konnte Peter Bollmann, der nach einem langen Pass gut in Szene gebracht wurde, im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mahmud Aiub. Auch in der Folgezeit spielten wir weiter guten Fußball.
In der 62. min. sah ein gelbvorbelasteter gegnerischer Spieler für ein Handspiel die Gelb-Rote Karte. Also ging es danach gegen 10 Mann weiter. Mittlerweile hatten wir das Spiel voll im Griff und scheiterten ein übers andere mal an dem Keeper des Gastgebers sowie an unserem eigenen Unvermögen. In der 69.min  hatte Helene überraschend noch einen Lattentreffer. Die Mannschaft hat sich dadurch aber nicht aus dem Konzept bringen lassen und hat enormen Druck ausgeübt. 10 min. vor Schlusspfiff konnte Mahmud Aiub per Kopfball nach einer präzisen Ecke vom eingewechselten Mohamed Allouche sein 5.Saisontor zum verdienten 2:2 erzielen. Vergeblich drückten wir dann noch auf den Siegtreffer.
 
Die Krause-Schützlinge haben sich in der zweiten Hälfte einen großen Kampf geliefert. Da die erste Hälfte verschlafen wurde, ging die Punkteteilung in Ordnung. Ein Fußballspiel dauert eben nicht nur 45 Minuten, sondern 90!
 
 
Sportfreunde 1918 Altenessen :
 
Pierre Prell - Oliver Koscianski (46.min Fatih Akkaya) Burhan Mala, Robert Thauern, Angelo Schümer - Mahmud Aiub, Mark Theisen, Volkan Karatas, Karsten Meinusch, Hakan Öztürk (67.min Mohamed Allouche) - Klaus-Peter Bollmann
(87min Lukas Hermasch)
 
 
1 – 0      Raphael Borkowski  12.min
2 – 0      Philipp Schwarzhof  29.min
2 – 1      Mahmud Aiub 50.min (FE)
2 – 2      Mahmud Aiub 80.min
 
Euer Trainerteam !!!
________________________________________________________________________________________________________

5. Spieltag

Derbysieg! Hochverdienter 4 : 0 ( 3 : 0 ) Heimsieg gegen SGA Altenessen ll.

Die Elf vom Wüllnerskamp musste auf den verletzten Dennis Behlau sowie die rotgesperrten Fatih Akkaya und Hakan Albayrak verzichten.
So war Chef-Trainer Dietmar Krause gezwungen die Startelf vom Spiel gegen die SG Schönebeck auf 5 Positionen zu verändern.

Gut eingestimmt und hochkonzentriert zeigte sich unsere Elf gegen die Reserve der SG Altenessen, denn schon nach kurzem Abtasten übernahm „18“ gleich die Initiative. Das Team von Dietmar Krause begann aggressiv und brachte die Rivalen durch hohen Druck zu Fehlern. So konnte Peter Bollmann schon nach 4 Minuten die „18er“ durch einen schönen Schuss ins lange Eck in Führung bringen und seinen ersten Saisontreffer bejubeln. Nur vier Minuten später war es dann Karsten Meinusch, der nach einer Flanke von Hakan Öztürk mit einem Schuss  aus ca. 13 Metern Entfernung die Führung ausbauen konnte.
Doch auch die Gäste hatten ihre Möglichkeiten und kamen durch zwei klassische Konter in der 22. und 25 min. zu zwei Tormöglichkeiten. Diese aber konnte nicht nur die gute Defensive, sondern auch der wiederholt starke Pierre Prell zur Nichte machen. In der 38. Minute ging das muntere Toreschießen weiter. Peter Bollmann konnte per Kopfball nach einer präzisen Ecke von Geburtstagskind und Kapitän Mark Theissen das 3:0 erzielen. Mit einem klaren Drei-Tore-Vorsprung ging es in die Kabine.
Krauses Team zeigte auch in der zweiten Hälfte ein druckvolles Spiel und hatte den Gegner immer unter Kontrolle. In der 57. min. leitete Pierre Prell das  4 : 0 mit einem weiten Abschlag ein und bediente Karsten Meinusch, der den herauslaufenden Torwart der SGA überköpfte und so sein 5. Saisontor erzielte. Wir erarbeiteten uns weiterhin durch ein gutes Kombinationsspiel sehr gute Torchancen, die leider ungenutzt blieben.

„Team 18“ hat sich als Einheit sehr gut präsentiert, was der Schlüssel zum Sieg war. Somit sind die Sportfreunde 1918 Altenessen nach 5 Saisonspielen weiterhin ungeschlagen.

Sportfreunde 1918 Altenessen :
Pierre Prell, Robert Thauern, Burhan Mala, Angelo Schümer, Oliver Koscianski, Mahmud Aiub, (C)Mark Theisen, Volkan Karatas ( Christoph Thiem 72 min.), Hakan Öztürk (Mohamed Allouche 70 min.), Karsten Meinusch, Klaus-Peter Bollmann (Lukas Hermasch 60 min.) 

Tore:
1 – 0      Klaus-Peter Bollmann (4.)
2 – 0      Karsten Meinusch (8.)
3 – 0      Klaus-Peter Bollmann (38.)
4 – 0      Karsten Meinusch (57.)

Es gibt Tage, da Klappt einfach alles!

Das Trainerteam bedankt sich bei euch für euren Einsatz an der Kinderolympiade. Von 9 – 19 Uhr freiwillig zu Helfen ist keine Selbstverständlichkeit und eine lange Zeit. Ihr wart nicht nur sportlich, sondern auch organisatorisch, als Betreuer und Helfer dabei.
Die Mühen und Anstrengungen haben sich wirklich gelohnt und wurden durch die vielen interessierten Besucher und leuchtenden Kinderaugen belohnt.
An dieser Stelle ein Dankeschön an alle Sponsoren, die uns bisher finanziell und materiell unterstützt haben, und an die, die beim Auf- und Abbau des VIP-Zeltes tatkräftig geholfen und bei der Besetzung des  Standes geholfen haben.
Und auch hierzu bedanken wir uns an alle unsere Freunde, Gönner und Fans für das zahlreiche Erscheinen

GANZ GROßES KINO!!!

Euer Trainerteam !!!
________________________________________________________________________________________________________

4. Spieltag

SG Schönebeck – Sportfreunde 1918 Altenessen 1 : 1 ( 1:1 )

Neun Mann halten das Unentschieden!

Am letzten Sonntag war unsere Mannschaft zum Spitzenspiel in Schönebeck zu Gast!
Das 1:1 vom letzten Spieltag gegen Eintracht Borbeck war schnell abgehakt.
Altenessen legte gleich stark los und ging in der 6 min. in Führung.
Nach einem schönen Pass von Volkan Karatas, konnte Karsten Meinusch im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mahmud Aiub.
Auch in der Folgezeit spielten wir weiter guten Fußball.
In der 14. Minute kamen die Gastgeber kurioserweise zum 1:1. Pierre Prell schlägt einen zu kurzen Bodenabstoß und trifft den nicht ansatzweise reagierenden Schiedsrichter. Dieser lässt den Ball von sich in unsere Torrichtung abprallen und schickt somit den gegnerischen Angreifer alleine auf unser Tor.
Doch das störte uns nicht wirklich und wir spielten weiter eine sehr kampfbetonte und intensive erste Halbzeit und haben die eine oder andere Torchance rausgespielt.
In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sieht Abwehrspieler Fatih Akkaya, wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. So ging es dann mit zehn Mann in die Pause.
In der zweiten Halbzeit wurde der defensive Block, durch die Einwechslung von Robert Thauern und Oliver Koscianski, umgestellt. Jedoch kam SG Schönebeck immer besser ins Spiel.
In der 75 min. sieht der gelbvorbelastete Hakan Albayrak die Gelb-Rote Karte.
So mussten wir mit neun Mann die letzten 30 Minuten und die 5 min. Nachspielzeit weiterspielen. SG Schönebeck  war nun durch die Überzahl überlegen und hatte auch einige gute Chancen. Wir dagegen waren nur noch durch einzelne Konter gefährlich, die allerdings nicht genutzt wurden.
Kurz vor Schluss hatte Schönebeck dann noch einen Lattentreffer und in der Schlussminute zwei Riesenchancen, die allerdings zweimal von Pierre Prell glänzend pariert wurden.
So blieb es bis zum Ende beim 1:1.

Fazit: Sehr guter Beginn, auch spielerisch in Ordnung. Wir zogen uns dann aber verständlicherweise durch die beiden Platzverweise immer weiter nach hinten und konnten nur noch durch Kampf dagegen halten, was uns aber gelungen ist.



Sportfreunde 1918 Altenessen :
Pierre Prell, Dennis Behlau, Burhan Mala, Fatih Akkaya, Mahmud Aiub, (C)Mark Theisen
(75 min. Angelo Schümer), Volkan Karatas, Hakan Albayrak, Karsten Meinusch,
Christoph Thiem (55 min. Robert Thauern), Mohamed Allouche (55 min. Oliver Koscianski)

Tore:
0 – 1  Mahmud Aiub (6./FE)
1 – 1   Simon Krüger (14.)

Ein Kompliment an die komplette Mannschaft, wie sie von der ersten bis zur letzten Minute kämpfte.

Euer Trainerteam !!!
_____________________________________________________________________________________

Der hohe Favorit Sportfreunde 1918 Altenessen hatte gegen den Außenseiter Eintracht Borbeck große Mühe.

Am heutigen Sonntag ging es gegen die Eintracht aus Borbeck.
Leider lief heute nicht alles so wie wir uns es vorgenommen hatten.
Wir konnten nicht an die Leistung der ersten Saisonspiele anknüpfen und taten uns im gesamten Spiel unnötig schwer.
Das Spiel verlief für einen neutralen Zuschauer eher langweilig, da auf beiden Seiten kaum Torraumszenen vorhanden waren.
So kam der erste „Torschuss“ des Spiels von Burhan Mala (3) erst nach 30 min von linker Position.
Nach einem großen und wirklich überflüssigen Fehler in unserer Hintermannschaft musste der erneut starke Pierre Prell (25) seine Reflexe unter Beweis stellen.
Dennis Behlau kam in der 48 min. nach einem Freistoß zum Kopfball der jedoch gut vom Borbecker Torwart pariert wurde. Jener musste aber dann endlich nach 56 min. den Ball aus seinem Netz holen.
Nach einem Eckball von Karsten Meinusch (9) köpfte Mahmud Aiub (5) den Ball ins Tor.
Wenige Minuten später konnte Karsten Meinusch (9) nach einer Vorlage von Volkan Karatas (7) zu einem Schuss aus ca. 20 m kommen, doch der gegnerische Torwart hielt wiederholt gut.
Daraufhin kam Mahmud Aiub (5) zu zwei guten Möglichkeiten, die er leider vergab.
Inzwischen kam Borbeck unnötig zu Torchancen. Wegen einem Fehler im Aufbauspiel und einem individuellem Stellungsfehler erzielte Eintracht in der 86 min. das 1 – 1.
Wir warfen alles nach vorne und hatten wieder   durch Mahmud Aiub (5) in der 89 min. die letzte Chance des Spieles nach einem abgeblockten Volleyschuss aus 16 m.

Sportfreunde 1918:
Pierre Prell (25), Dennis Behlau (2), Burhan Mala (3), Fatih Akkaya (4) (46 min. Angelo Schümer (13)
Mahmud Aiub (5), (C)Mark Theisen (6), Volkan Karatas (7) (81min. Christoph Thiem),
Hakan Albayrak(8), Karsten Meinusch (9),Lukas Hermasch (10) (89 min.Klaus-Peter Bollmann),
Oliver Koscianski (15),
Torre:
1 – 0 (56 min. Mahmud Aiub (5))

Fazit des Spiels:
Wir haben uns mehr mit uns als mit dem Gegner beschäftigt.
Disziplinlosigkeit und Egoismus endet mit einem weiteren unnötigen Punktverlust.

Euer Trainerteam!!
________________________________________________________________________________________________________

2 Spieltag: Tusem Essen – Spfr. Altessen 18 1-1

Heute ging es zu den starken Aufsteiger Tusem Essen .Leider viel unser Abwehrchef
Hakan Albayrak aus.Unsere Mannschaft ist auf den Gegner gut eingestellt .
Die Unstimmigkeiten in der Abwehr durch den Ausfall von Hakan ,haben wir erst nach 20 min in den Griff bekommen. Das Mittelfeld macht die Räume zu und der Angriff lauerte auf seine Chance.
In der 25 min spielt Burhan Mala einen langen Ball zum gegnerischen Torwart .Der sofort von
Mahmud Aiub unter druck gesetzt wird und die Nerven dabei verliert. Den Zweikampf entschied
Mahmud für sich und schiebt zum 1-0 für uns ein.
Durch einen Fehler von Olli Koscianski, kam Tusem zu der Ersten guten Chance ,diese
macht Prell aber zunichte und pariert den Schuss aus kurzer Distanz.
Kurz vor der Pause waren Lukas und Volkan sich nicht einig .Sie behinderten sich gegenseitig
und verlieren den Ball in der Vorwärtsbewegung. Das nutzte Tusem zum Konter bis in
den 16er .wo der Stürmer durch einen Foul von Angelo gestoppt wird.
Diese Aktion war total unnötig und ein absolutes Fehlverhalten. Den Spieler stellen
und gut ist es…… Durch den Elfmeter kommt Tusem 2 min vor der Pause zum Ausgleich.
Mit einem 1-1 ging es in die Pause. In der 2 HZ passiert nicht mehr viel,Tusem macht das Spiel .
Wir halten aber läuferisch und kämpferisch dagegen.
Wenn der Schiedsrichter in der 88 min für uns Elfmeter pfeift , kann sich Tusem nicht beschweren.
Ein Foulspiel an Dennis Behlau im 16er , wird vom Schiedsrichter nicht erkannt.

Aufstellung: Prell,Schümer,Akkayar,D.Behlau,Mala,Koscianski,Karatas,Theisen,Aiub
Meinusch,Hermasch,

Ersatz: Schmidt,Thiem, Arslan, Öztürk,Allouche,Thauern,Bollmann,

EW -65min Öztürk für Karatas, 70 min Bollmann für Hermasch, 75 min Allouche für Meinusch

Fazit des Spiels:
Wir haben kämpferisch und läuferisch überzeugt.
Es war ein Spiel mit ganz wenigen Torchancen auf beiden Seiten.
Das Unentschieden geht absolut in Ordnung.



Die Mannschaft bedankt sich bei den zahlreichen Fans die den weiten Weg auf sich genommen haben und für die tolle Unterstützung.

Euer Trainerteam
________________________________________________________________________________________________________

1.Spieltag: Spfr.Altenessen 18 - Tura 86 Essen 6:0(2:0)

Heute kam unser Angstgegner Tura 86 Essen zum Wüllnerskamp,
Wir sind mit dem absoluten Siegeswillen ins Spiel gegangen.
Nur so war es möglich gegen die Kampfstarken Turaner zu bestehen.
Wir bestimmten von Anfang an das Spiel. Nach einem langen Ball von Prell,
war unser Neuzugang Lukas Hermasch zur Stelle und erzielte mit einem sagenhaften Schuss
in den Winkel das 1-0 für unsere Farben.
Kurz nach seinem Tor, scheitert Lukas Hermasch mit einem Kopfball nur knapp am Aluminium.
Wieder spielte Prell einen langen Ball in die Spitze. Mahmud Aiub nahm diesen an ,
spielte direkt auf Karsten Meinusch der eiskalt zum 2-0 kurz vor der Pause einnetzte.
Tura kam nach der Pause etwas besser ins Spiel.
Nach einen Zweikampf im Mittelfeld ,schaltet Mark Theisen blitzschnell und schickt Karsten Meinusch auf die Reise. Karsten lässt zwei Turaner stehen und schiebt zum 3-0 ein.
Wir beherrschten wieder das Geschehen und setzten immer wieder gefährliche
Angriffe über unsere Außen. Das 4:0 viel wieder durch Karsten Meinusch. Olli Koscianski bereitet den Treffer über seine rechte Seite vor.
Nun war der Bann gebrochen und Tura hat sich so gut wie ergeben.
Eine gut getimte Flanke von Mahmud Aiub, vollendet Angelo ``die Axt Schümer`` zum 5:0.
Das Gute Zusammenspiel ,zwischen Momo Allouche und Volkan Karatas,
brachte unser Team den 6:0 Endstand .
Das Tor erzielte der Langzeitverletzte Volkan Karatas..



Fazit des Spiels:
Wir beherrschten den Gegner über die gesamte Spielzeit.
So eine Einstellung müssen wir jede Woche abrufen.
Unsere zahlreichen Fans, sind zufrieden nach Hause gegangen
.

Unsere Mannschaft und das Trainerteam bedanken sich für die zahlreiche Unterstützung.

Aufstellung:Prell,Albayrak,Akkaya,D.Behlau,Koscianski,Mala,Theisen,Karatas,Aiub,
Meinusch,Hermasch.

Ersatz:Schmidt,Allouche,Schümer,Arslan,Thiem,Thauern,Elpers

EW-55min-Schümer für Behlau,70min-Allouche für Meinusch, 84min-Arslan für Hermasch

Euer Trainerteam
_______________________________________________________________________________________________

Zugriffe heute: 5 - gesamt: 92.


Druckbare Version

Impressum